Scheidegger Wasserfälle
Teil vom Geopark Allgäu
Wanderungen -> Scheidegger Wasserfälle - Schwedenhöhle - Walderlebnispfad Möggers
Bilder -> Scheidegger Wasserfälle - Hasenreuter Wasserfälle - Schwedenhöhle
Bilder -> Kesselbach - Rickenbach - Wirtatobel

Gastgeber - Hotels und Ferienwohnungen
Home - Sehenswürdigkeiten - Geologie - Impressum
IMG_1562


2007 - Die Schwedenhöhle - der unbekannteste Wasserfall

Auf dem Weg zwischen Scheidegg und Scheffau, in Höhe des Alpenfreibades, geht ein kleines Sträßchen nach Forst zur ökumenischen Kapelle rechts ab. Dieses fahren wir weiter bis Greifen zum Wasserbehälter (781 m). Hier stellen wir das Auto ab.

Rechts am Hochbehälter geht ein Forstweg ab. Dem folgen wir bis zu einer Weggabelung mit einem kleinen Schuppen.


Von hier geht wieder rechts ein kleiner Weg ab, dem folgen wir, ohne dabei gross an Höhe zu verlieren oder gewinnen.

Der Weg ist teilweise zugewachsen, aber Huf- und Fußspuren weisen uns den Weg.

Zu beachten: Der Weg geht fast höhengleich weiter!




Erst am Ende ein kleiner Anstiegt zum Kessel.

Eine grosse Nagelfluhstufe (wie beim Rickenbach WF) und ein Wasserfall in wilder Natur.

Die Natur ist wild und durch herabtropfendes Wasser sind die Stein seeeeeehr glatt und glitschig. Wer hier unterwegs sein möchte sollte Wechselsachen und stabile Schuhe unbedingt dabei haben.








Der Name sagt es schon, hier war ein Zufluchtsort vor den Verwüstungen der Schwedenfeldzüge im 17. Jahrhundert.

Heute erinnern noch viele historische Feste, historische Vereine und Flurnamen an diese dunkle Zeit.

Zur Startseite "Scheidegger Wasserfälle"